Erfahrungen mit Headhunter

Interesse?

Sehr geehrter Herr Pauli,

mir ist schon klar – die allermeisten Anfragen von Headhuntern nerven. Aber hier möchte ich Sie bitten nicht gleich wegzuclicken. Ich habe eine wirklich spannende Position zu besetzen!

Mit diesem Betreff und diesen ersten Zeilen begrüßte mich in meiner Xing-Inbox mal wieder eine von so vielen Headhunter-Anfragen. Aha dachte ich mir. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Soweit mal etwas origineller, als die Zuschriften sonst. Warum bekomme ich dann diese Nachricht überhaupt? Da stand auch schon das dicke, fette Wort aber.

Dann wollen wir die Bitte des guten Herrn mal nicht ausschlagen und lesen weiter. Mein Auftraggeber ist (um nicht lange herum zu reden) die eLAB/Holtzbrinck, schrieb er weiter und dass es um ein web2.0 start-up geht. Er suche einen erfahrenen Lead-Entwickler zur Entlastung des CTO am Standort München und dann die gängige Aufzählung des Anforderungen. Bei der Phrase Erfahrung in der Steuerung externer Dienstleister und Berater ist es mir dann doch zu bunt geworden. Für mich heißt das, der CTO hat entweder keinen Schimmer von seiner Arbeit oder er hat keine Lust mehr, sich mit dem externen Programmiererteam rumzuschlagen. Und dafür sucht man jemanden „Kompetenten“, der das macht. Warum dann nicht gleich den CTO auswechseln? Dann hätte der Headhunter wirklich eine für mich spannende Position. Naja, alles nur Mutmaßungen von mir.

Hätte er dann noch seine Hausaufgaben gemacht oder seinen Researchern dies aufgegeben und hinterher auch kontrolliert, dann wäre ihnen sicher aufgefallen, dass ich selber an einem Startup beteiligt bin. Hätten sie sich dann auch noch ein wenig mit dem Kunden auseinander gesetzt, hätten sie sehr schnell festgestellt, dass Holtzbrinck an einem direkten Konkurrenten beteiligt ist. Mir ist schleierhaft, wie das zusammenpassen soll.

Was ist nun die Moral von der Geschicht‘? Würden die Headhunter ihre Hausaufgaben richtig machen, müssten sie nicht mit solchen Floskeln die potentiellen Kandidaten beknien, doch wenigstens Ihre Nachricht zu lesen.

Ein Gedanke zu „Erfahrungen mit Headhunter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.