SparkleShare – Eine Alternative zu Dropbox

SparkleShare LogoDropbox ist schon ein sehr geiles Tool. Account anlegen, Dropbox auf dem eigenen Computer installieren und Dateien in den Dropbox-Ordner legen. Und schon hat man immer ein aktuelles Backup seiner Dateien. Nun Dropbox auf einem zweiten Computer installieren und man hat automatisch auch dort immer seine aktuellen Dateien. Auch gibt es ein Webinterface und auch Apps für iPhone, Android und Blackberry. Einfacher kann man seine Dateien nicht synchronisieren.

Weiterlesen

Ist btrfs schon einsetzbar?

Vor ca. einem halben Jahr habe ich begonnen, mich näher mit dem Thema zfs und Linux zu beschäftigen. U.a. habe ich mein Home-Verzeichnis auf eine zfs-Partition die über FUSE eingebunden war, verlegt. Ich bin nach wie vor begeistert, wie einfach das Einrichten und die Konfiguration ist. Auch das erstellen eines täglichen Snapshots und das Kopieren dieses mittels eines zfs-Dumps auf eine zweite Platte mit zfs-Dateisystem war ein Kinderspiel.

Weiterlesen

KDE und verschlüsseltes Home-Verzeichnis (encfs) mögen sich nicht

KDE logoSeit einiger Zeit verwende ich encfs, um mein Home-Verzeichnis zu verschlüsseln. In Verbindung mit pam funktioniert das hervorragend. Wenn ich mich über KDM einlogge, wird das Home-Verzeichnis automatisch gemountet.
Nach einiger Zeit musste ich nun feststellen, dass die Konfiguration von KDE nicht mehr gespeichert wird. Schaut man sich das auf der Konsole an, bekommt man immer die Fehlermeldung couldn’t lock local file. Alle Versuche, das Problem mit mount-Optionen in den Griff zu bekommen, haben gescheitert.

Als Workaround verschiebe ich das .kde-Verzeichnis, wenn ich wichtige Änderungen machen muss, in einen nicht verschlüsselten Bereich, setzte einen Symlink in mein Homeverzeichnis, mache meine Anpassungen und verschiebe das Verzeichnis wieder zurück. Ist natürlich sehr lästig.